Europameister Niederlande und Kanada bei Frauen-WM weiter

15.06.2019

Europameister Niederlande und Kanada sind bei der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich ins Achtelfinale vorgestoßen. Die "Oranjeleeuwinnen" gewannen gegen Kamerun am Samstag in Valenciennes mit 3:1 (1:1). Die nach zwei Gruppenspielen ebenfalls beim Punktemaximum haltenden Kanadierinnen besiegten danach Neuseeland in Grenoble mit 2:0 (0:0).

Die Tore der Niederländerinnen erzielten Vivianne Miedema (41., 85.) und Dominique Bloodworth (48.). Kamerun glich kurz vor der Pause durch Gabrielle Onguene (43.) zum zwischenzeitlichen 1:1 aus und machte es Oranje durch ein Defensivkonzept lange schwer. Für Miedema waren es die Teamtreffer 59 und 60, die Stürmerin des englischen Spitzenclubs Arsenal ist mit 22 Jahren nun Rekordtorjägerin ihres Landes. In Debüt im Nationalteam gab sie als 17-Jährige.

Kanada war gegen Neuseeland deutlich überlegen, konnte sich in Spielhälfte eins aber kaum Torchancen herausarbeiten. Jessie Fleming brach in der 48. Minute schließlich die Torsperre, Nichelle Prince (79.) traf hochverdient zur Entscheidung. Neuseeland schoss in der gesamten Partie kein einziges Mal aufs gegnerische Tor.