FIFA-Chef Infantino erhielt Freundschaftsorden von Putin

23.05.2019

Knapp ein Jahr nach der Fußball-WM in Russland hat Präsident Wladimir Putin FIFA-Chef Gianni Infantino im Kreml mit einem Freundschaftsorden ausgezeichnet. Viele hätten damals geholfen, Russland diesen Traum zu erfüllen, aber an erster Stelle FIFA-Chef Infantino, sagte Putin am Donnerstag in Moskau.

"Das schillernde Fest, das uns die Fußball-Weltmeisterschaft beschert hat, bleibt noch lange in Erinnerung", sagte er. Russland trug die WM von Mitte Juni bis Mitte Juli vorigen Jahres in verschiedenen Städten aus.

Bei der traditionellen Ordensverleihung zeichnete Putin Dutzende Menschen aus, die besondere Verdienste um ihre Heimat vorweisen können und für ein besseres Ansehen Russlands in der Welt eintreten. Nach Kreml-Angaben trafen sich Infantino und Putin nach der Auszeichnungszeremonie noch zu einem Gespräch.