ÖSV-Skispringer-Team nach erstem Trainingskurs zufrieden

23.05.2019

Österreichs Skispringer haben von Sonntag bis Donnerstag ihren ersten Trainingskurs der neuen Saison in Arco (ITA) absolviert. Rad- und Klettertouren standen bei dem Konditionskurs im Mittelpunkt. Die Athleten der ersten Trainingsgruppe - Clemens Aigner, Philipp Aschenwald, Michael Hayböck, Jan Hörl, Daniel Huber und Stefan Kraft - zeigten sich durchwegs zufrieden.

Die Routiniers Gregor Schlierenzauer und Manuel Fettner werden die Saisonvorbereitung in enger Absprache mit Cheftrainer Andreas Felder individuell gestalten und in regelmäßigen Abständen punktuell zur Mannschaft stoßen. Mit von der Partie waren auch erstmals die neuen Assistenztrainer Harald Diess und Robert Treitinger. Gearbeitet wurde auch an Team-Bildung sowie Mut und Überwindung. Bereits hinter sich haben die Athleten die übliche jährliche sportmedizinische Untersuchung.

"Wir haben einen sehr guten Trainingsstart absolviert. Ich habe ein sehr gutes Gefühl, was die Team-Chemie betrifft", meinte Cheftrainer Andreas Felder erfreut. Gefreut hat sich auch Kraft: "Beim Klettern waren auf jeden Fall viele neue Erfahrungen dabei. Was ich sicher sagen kann: Wir haben ein super Team und die ganze Truppe versteht sich blendend. Es ist ein richtig guter Zug in der Mannschaft." Die nächsten Trainingskurse sollen Anfang Juni in Planica (SLO) und Bischofshofen stattfinden.